Sie haben endlich Ihre Traumimmobilie gefunden?

 

Glückwunsch! Aber lassen Sie nicht nur Ihr Herz entscheiden...

 

Ist die Immobilie den geforderten Preis wert?


Günstige Zinsen sind noch keine Garantie für einen  guten Kauf. Gerade hochpreisige Immobilien sollten auf langfristige Werthaltigkeit überprüft werden, damit Sie das Haus oder die Wohnung bei Bedarf auch ohne Verlust wieder veräußern können.

Ist die Immobilie wirklich so groß, wie angegeben?  Wird Ihnen bei einem Neubau womöglich die Tiefgarage gleich doppelt berechnet (1 x als Tiefgaragen-Stellplatz und 1 x  als Terrasse)? Bestehen bei Bestands-immobilien  Schäden an Dach oder Fundamenten? Lassen sich Wärme-brücken nachweisen, gibt es Feuchtigkeitsschäden oder Schimmelbefall? Mit welchen Folgekosten für Sanierung und Bauunterhalt müssen Sie rechnen?


Prüfen Sie kritisch

Wie ist die Gewährleistung geregelt (BGB / VOB?), wie groß ist die Chance, daß Ihr Vertragspartner nach dem Verkauf für die Mängelbeseitigung noch zur Verfügung steht bzw. leistungsfähig ist?


Können Sie Grundbuch?

Sie sollten schon vor dem Notartermin wissen, welche "Geheimnisse" das Grundbuch enthält und was im Bebauungsplan geregelt wird. Kaufen Sie eine Eigentumswohnung, sollten Sie die Unterschieden zwischen Sonder- und Gemeinschaftseigentum kennen und wissen, was Sie nach eigenen Vorstellungen regeln können - und was nicht (oft mehr, als Ihnen vielleicht lieb ist).